Apfelessig selbst herstellen!

Äpfel, sind des deutschen liebstes Obst! 
 
Doch was kann man außer essen, oder Kuchen noch daraus machen?
 
Apfelessig! Dafür reichen auch schon die Reste, so kann man seine Äpfel Abfallfrei verwerten
Was braucht man dafür?
 
- Apfelreste, Kerngehäuse oder die Schale
- 2 Esslöffel Zucker, pro Kilogramm Äpfel
- sauberes Gefäß, z.B. ein großes Einmachglas mit mind. 1-2 L Fassungsvermögen
- sauberes Küchentuch
 
 
Und so geht’s:
- Gefäß gründlich auswaschen
- Apfelstücke mit dem Zucker ins Gefäß geben, und mit Wasser übergießen, bis alles bedeckt ist.
- Mit einem sauberen Tuch abdecken, damit sich kein Schimmel bilden kann
- nach einiger Zeit entsteht Schaum durch die alkoholische Gärung
- Sobald die Früchte nach unten gesunken sind und der Essiggeruch intensiv ausgeprägt ist, den Rohessig durch ein sauberes Tuch abgießen und wieder in ein steriles Gefäß füllen. Ohne Zusatz von Zucker ist das spätestens nach zwei Wochen der Fall.
- durch ein Tuch filtern und ins Flaschen füllen
 
 
Für was ist Apfelessig gut?
- zum Abnehmen
- für glänzende Haare
- bekämpft Schuppen
- wirkt als natürliches Reinigungsmittel
Dieses tolle Naturprodukt, eignet sich für so viele Dinge und ist ganz einfach herzustellen.
Probiert ihr es aus?
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

  • Keine Ahnung, was ich da schreiben soll

    Ich suche seit Ewigkeiten einen Hinweis, wie ich Essig selber herstellen kann! Oma und Opa haben das immer gemacht und der Essig hat super geschmeckt. Leider haben sie mir es zu Lebzeiten nicht mehr beibringen können. Aber euer Rezept werde ich ausprobieren! Super! Weiter so!!!! LG Erika

Diese Website möchte Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen nutzen. Sie können der Nutzung hier zustimmen. Mehr erfahren